Jump!

„You can jump every moment.“ – Nein, so ist es nicht. Wenn Du einfach springst, springst Du an Dir vorbei – irgendwo hin – und stürzt noch im Augenblick des Absprungs ab, und fällst genau dorthin zurück, von wo Du abgesprungen bist.

Weil der Ort, von dem Du abgesprungen bist, ein Ort der Kraftlosigkeit war. Denn wenn es ein Ort der Kraft gewesen wäre, dann wäre der Sprung gelungen. Und dieser Sprung wäre kein Sprung aus Dir heraus in eine andere Wirklichkeit gewesen, sondern ein Sprung in Dich hinein. In die vollkommene Bereitschaft, dieses Leben anzunehmen. – Jump!

Plötzlich passt es Dir, dieses Leben. Eins zu eins. Du versuchst Dir nicht mehr zu entkommen, sondern erkennst, dass die Gedanken, die Dich immer wieder irgendwohin springen lassen wollen, schwächen. Dass sie Dir die Kraft rauben, hier anzukommen – in diesem Sprung, als der Du lebst, und von dem Du nicht weißt, was er bedeutet. Weil dieser Sprung ist, was das Leben ist: Eine dynamische, sich selbst entdeckende Kraft, die ganz bei sich ist – in diesem Sprung, als dieser Sprung. Dann bist Du wach und bereit, dann hast Du Lust und kommst überhaupt nicht mehr auf die Idee, dieses Leben gegen ein anderes eintauschen zu wollen. Gegen ein „besseres“, gegen ein „größeres“. Das sind die Dich schwächenden Ideen, die den wahren Sprung unmöglich machen. Die Dich nicht bereit sein lassen. Für den wahren Sprung ins Leben – und damit ganz in Dich selbst hinein.

Erst wenn Dir offensichtlich wird, worin die Kraft besteht, wirst Du genug Kraft spüren und damit ganz unmittelbar entdecken, dass Du dieses Leben zu seinen Bedingungen willst! Dir wird klar, dass Du die Bedingungen überhaupt gar nicht kennst. Weil Du hier noch nie warst! Du warst in Deinen Gedanken, und damit in Vorstellungen über Dich und die Welt gefangen, und hast Dich dadurch unendlich geschwächt. – Und jetzt springt die Kraft, die Du bist, in sich selbst hinein. In diesen Körper – und Du spürst die vollständige Übereinstimmung mit Dir in diesem Körper. Was Dich an die Kraft anschließt, die Dich führt. An die Intelligenz, die Du bist. An die Anwesenheit, die aus Deinen Augen schaut.

Und damit fängst Du an, Dich in diesem und als dieses Leben zu entdecken. Du wirst durch den Sprung in Dich selbst hinein zur Entdeckung Deines Lebens! Und genau diese Entdeckung ist es, die Dir Kraft gibt. Weil sie die eigentliche Kraft ist. Weil diese Entdeckung sich selbst gegenüber absolut zuversichtlich ist. Und nicht auf die höchst sonderbare und damit absolut abträgliche Idee kommt, sich selbst zu verlassen. Weil diese Kraft an keinem anderen Ort sein will. Als da, wo sie ist. Weil die Vorstellung, dass die Kraft an einem anderen Ort besser zur Geltung kommen oder sich an einem anderen Ort wohler fühlen würde, die Schwächung ist, die Dich nicht springen lässt. – In dieses Leben hinein, das Du nicht kennst. Springen in ein Leben hinein, das bisher lediglich bedacht wurde, das verwaltet wurde, betrachtet – kurz, das sich zu einem Problem auswuchs, in dem es sich nicht mehr empfinden konnte.

„Jump“ ist die Kraft: Es ist dieser Sprung. Dieser Sprung führt nicht von hier nach dort, nicht von hier irgendwo anders hin. Solange Du in diesen Kategorien von Springen denkst, wirst Du immer wieder abstürzen und damit nicht die Kraft finden, in diesem Sprung zu leben. Als dieser Sprung.

Spüre das. Spüre diese unglaubliche Möglichkeit, in diesem Sprung zu leben.

Consent Management mit Real Cookie Banner